• Bedeutung des Ponysports Formel1
     
     
    Was das Kartfahren für die Formel 1                         Springstars, erfolgreich aus dem Ponysport hervorgegangen »
     

    Ponyreitsport – erster Schritt in die internationale Reiterelite

     
    Pforzheim (zmk-Press) – Spitzensport, spektakuläre Action und eine Menge Spaß für die ganze Familie präsentiert das zmk-Pforzheim während der Süd­deutschen Meisterschaften der Ponyreiter in Dressur und Springen 2008 vom 26. bis 28. September auf der Anlage des Pforzheimer Reiterverein e.V.
     
    In Deutschland lange Zeit verkannt, genießt der Ponysport im englischsprachigen Raum seit vielen Jahrzehnten als Garant bester Grundausbildung und Talentschmiede der Reiterjugend höchstes Ansehen. Beginnt eine erfolgreiche Formel 1-Karriere durchweg mit Top-Erfolgen im internationalen Kartsport, so bedeutet erfolgreiches Ponyreiten heute für den Reiternachwuchs den ersten Schritt zu einem aussichtsreichen Weg in den internationalen Spitzenreitsport. In Springen, Dressur wie auch in der Vielseitigkeit werden solide Grundlagen somit sehr früh gelegt.
     
    So hat sich der Ponysport in den vergangenen zwei Jahrzehnten letztlich auch in Deutschland fest etabliert – international auf höchstem Niveau. Weltklassereiter wie der Goldmedaillen- und zweimalige Worldcup-Gewinner, diesjährige Sieger im „Preis der Sparkasse Pforzheim-Calw“ und Dritte des „S&G Goldstadt Cup“ Marcus Ehning (Borken), die vormalige Deutsche Meisterin, „Stuttgart German Masters“- und „Badenia“-Siegerin Pia-Luise Aufrecht aus Affalterbach und viele andere Topreiter kamen im Ponysport zu Deutschen-, Europa- und Weltmeisterehren. Und beweisen heute auf Großpferden ihr Ausnahmekönnen.
     
    Doch Ponysport ist nicht nur mehr Weg, sondern bereits Ziel geworden. In Pforzheim tragen die maximal 16-jährigen Ponyreiter aus sieben Bundesländern die Süddeutschen Meisterschaften im Springen in Prüfungen der Klassen L und M aus. Die Höhe der Sprünge im Finale beträgt bis zu 1,30m. Beeindruckend vor allem auch ist die Eleganz, mit der die Ponies diese Höhe überwinden, auch wenn sie selbst kaum größer sind als die Hindernisse. Dies entspricht Größenverhältnissen, wie sie die Weltelite der Springreiter mit ihren Großpferden bei den Olympischen Spielen 2008 im August in Hongkong zu meistern haben.
     
    Höchste Anforderungen werden an die Ponies und ihre jungen Reiter aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen und Thüringen ebenfalls in den Dressurprüfungen gestellt. In diesen Ponyprüfungen ist auch eine internationale Dressuraufgabe der Klasse L zu reiten.
     
    Im Rahmenprogramm des Ponychampionats sorgen zusätzlich die besten Junioren und Jungen Reiter des Reiterrings Hügelland für Spannung bei den Ring-Jugend­meisterschaften und Finals der Jugend­förderprüfungen 2008 des nordbadischen Reiterrings. Ferner besteht hier für fast die gesamte Reiterjugend des Pforzheimer Reiterverein e.V. die einzigartige Möglichkeit, ihr Können während der Rahmenprüfungen dieses besonderen Turniers unter Beweis zu stellen. pm – 20.06.2008
     
     
     
     
     
     

                       Sportsponsoring – soziales Engagement für die Jugend